imittelstand expert google facebook myHammer

INNOVATIONSPREIS-IT 2018: dWD steht fest als Sieger in der Kategorie Google Seite 1 Garantie

Der Start­schuss für die be­gehr­te Aus­zeich­nung zum INNOVATIONSPREIS-IT 2018 ist end­lich ge­fal­len.

Seit 15 Jah­ren ver­leiht die In­i­tia­ti­ve Mit­tel­stand den INNOVATIONSPREIS-IT und auch im Jahr 2018 wer­den die in­no­va­tivs­ten IT-Pro­duk­te und -Lö­sun­gen aus Deut­sch­land, Ös­t­er­reich und der Schweiz ge­sucht und ge­ehrt.

Der Preis deckt mit 38 Ka­te­go­ri­en und zwei Son­der­aus­zeich­nun­gen al­le Be­rei­che der mo­der­nen IT ab und ge­t­reu dem Mot­to In­spi­rie­rend. Le­ben­dig. Di­gi­tal. geht das Port­fo­lio von Apps über E-Com­mer­ce bis hin zu Wis­sens­ma­na­ge­ment.

Wir haben es geschafft für unsere hervorragende Leistung den Preis des renommierten INNOVATIONPREIS-IT 2018 in der Kategorie “Google Seite 1 Garantie” zu erhalten.

Wir freuen uns sehr, die Firma Deutsche Webdesign, dass die unabhängige Fachjury des INNOVATIONSPREIS-IT 2018 uns als Titelträger genannt zu haben. Auch in diesem Jahr gab es wieder zahlreiche Unternehmen, die sich für den  INNOVATIONSPREIS-IT in der Kategorie Google Seite 1 Garantie beworben haben.

Mit unseren Erfahrenen Mitarbeiter und Innovative Lösungen gewährleisten wir Den hohen Qualitätsstandard unserer Produkte und machen jeden Klein- oder Mittelständigen Unternehmen bekannt sowie auf Google Seite 1 mzu stehen und dadurch haben unsere Kunden die Beste Lösungen um mehr Aufträge und Umsatz zu erzielen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der  In­i­tia­ti­ve Mit­tel­stand für die be­gehr­te Aus­zeich­nung zum INNOVATIONSPREIS-IT 2018.

By | April 11th, 2018|Alle Projekte, News|0 Comments

Neue Datenschutzbestimmungen

Ab Mai 2018 spätestens wird es Ernst mit den neuen Datenschutzbestimmungen.

Wer keinen sofort sichtbaren Link auf jeder Seite zu rechtlich relevanten Datenschutzerläuterungen hat, kann abgemahnt werden.

Kontaktformulare dürfen nur noch genutzt werden, wenn die Seite über https, also SSL läuft.

Facebook-Likebuttons und -Boxen – so wie es der Anbieter zum Einfügen bereitstellt – sind gesetzwidrig, nur wenige Plugins zum sichereren Einfügen genügen den neuen Anforderungen.

By | März 2nd, 2018|News|0 Comments

Google Adwords Kampagne

Wir sind stolz, für unseren Kunden durch die Übernahme und der damit verbundenen Neuausrichtung der Google Adwords Kampagne, bei 30% geringerem Budget den Umsatz innerhalb 4 Wochen bereits verdoppelt zu haben. Die Kosten je Conversion (Konversation/Interaktion im Shop/Bestellung) wurden um erheblich gesenkt. Das entspricht einer Ersparnis des Kunden von über 50%. Wir wünschen weiterhin steigende Umsätze

Verdoppeln, verdreifachen, vervierfachen auch Sie Ihre Umsätze und sparen Sie tausende Euros beim Marketing – kontaktieren Sie uns jetzt! 06359 – 50101-0

By | April 12th, 2017|Alle Projekte, Handel, News, SEO, Shopsysteme|0 Comments

Google löscht Bewertungen – was tun?

Woran liegt es, dass Google einfach so Ihre Bewertungen löscht?

Wenn Ihre positiven Bewertungen von heute auf morgen gelöscht werden, kann das mehrere Gründe haben. Wir haben hier ein paar Szenarien aufgelistet, die das Wissen und die Macht von Google aufzeigt. Immerhin ist Google eines der mächtigsten Unternehmen und dazugehörender Software weltweit:


Bei folgenden Szenarien klingeln bei Google SOFORT die Alarmglocken:

1. Familie, Freunde & Mitarbeiter: Na klar, man fragt als erstens die Mitarbeiter, ob diese die Firma kurz bewerten können. Im schlechtesten Fall sind diese sogar alle im gleichen WLan und schreiben von der gleichen IP-Adresse die Bewertungen. Viele, in kurzer Zeit. 

2. Sie haben eine negative Bewertung erhalten, Ihr Bewertungsdurchschnitt liegt unter 4 Sternen und Sie wollen die schlechten Rezensionen nun überdecken? Zu Löschungen kommt es sofort, wenn Google bemerkt, dass nach vielen 2- und 3-Stern-Bewertungen lauter 5-Stern-Bewertungen kommen. Das ist leider nicht authentisch: viel zu positive Bewertungen sind unrealistisch. Das merkt Google sofort. 

3. Einige wenige Bewertungen wurden bereits von Ihnen gesammelt, bspw. 6 positive Bewertungen in einem Jahr. Nun kommt eine negative Bewertung und Sie kaufen 10 positive, um diese zu überdecken. Natürlich läuten bei Google die Alarmglocken, wenn Sie nur 6 Bewertungen in einem Jahr sammeln, und anschließend 4 neue – und positive – in nur einem Monat sammeln. Da stimmt was nicht, oder?

Es gibt noch viele weitere Beispiele und Gründe für Löschungen, die wichtigsten haben wir hier kurz aufgelistet. Natürlich gilt das auch für uns. Wenn Sie Bewertungen kaufen oder schreiben lassen, und diese dann zu schnell ausgerollt werden, riskiert dass die Bewertungen wieder gelöscht werden. Zu hohe Aktivitäten und Ihre zusätzliche Aktivität kann unsere Ausrollung stören, weshalb wir im Löschungs-Fall keine Gewährleistung übernehmen können. 

Google löscht Bewertungen – was tun?
Bitte bewerten Sie in diesem Fall nicht sofort mit einem anderen Konto, das ganze wir dann noch auffälliger – legen Sie eine Pause ein!!
By | April 7th, 2017|Alle Projekte, News|0 Comments

Markenrecht – Markenverletzung durch Meta-Keyword

Eine Unternehmung hatte im Quelltext einer Internetseite im Header die fremde Marke als Meta-Tag in der Form angegeben

<meta name=”keywords content=”Buchscanne Software für Buchkopierer, eigene Entwicklung, scant to net, scan to usb, scan2net, scant2usb, scan to mail, ” />

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main sah dadurch eine markenmäßige Verwendung der fremden Marke. Die Entscheidung ist nicht neu. Bereits vor einigen Jahren hatte auch der BGH mehrfach bestätigt, dass Meta-Tags eine markenmäßige Verwendung darstellen können. Interessant sind allerdings die Abgrenzungskriterien, die die Gerichte gegenüber einer nicht markenmäßigen Benutzung aufstellen.

Keine markenmäßige Verwendung liegt vor, wenn der Begriff im Quelltext allein in einem beschreibenden Zusammenhang verwendet wird. In diesem Fall fehle es an einer markenmäßigen Benutzung selbst dann, wenn der Begriff in einer Suchtrefferliste  in einen Zusammenhang gestellt wird, dem der Verkehr eine markenmäßige Verwendung der Begriffe entnimmt.

Für die Abgrenzung zwischen beschreibender oder markenmäßiger Verwendung spricht nach Auffassung des Gerichts zum einen die Besonderheit, dass die Bezeichnung lediglich im Quellcode der Internetseite als Meta-Tag abgebildet ist. Zum anderen hänge die Beurteilung entscheidend davon ab, ob der Benutzer bereits bei Eingabe der Marke als Suchbegriff davon ausgehe, es handele sich um eine Marke und nicht eine beschreibende Angabe.

Im Ergebnis ist also dringend von der Implementierung von fremden Marken auch als Meta-Tag abzuraten. Ausnahmen hiervon können gegeben sein, wenn tatsächlich die Originalware vertrieben wird oder Ersatzteile bzw. Dienstleistungen hierfür. Unproblematisch verwendbar sein dürften auch Marken, die bei bloßer Verwendung als Suchbegriff lediglich aus sich heraus als rein beschreibende Angabe verstanden werden.

OLG Frankfurt am Main, Urteil vom 6.10.2016, 6 U 17/14

 

Falls Ihnen der Artikel gefallen hat empfehlen Sie uns bitte weiter, setzen Sie einen Link zu uns, liken Sie uns auf Facebook, LinkedIn, Xing etc.. Sie regen uns dadurch an, weiterhin solche Inhalte zu verfassen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
By | April 7th, 2017|Alle Projekte, News|0 Comments

10 Tipps für besseres Facebook Marketing

Ich bin der Meinung, dass das Marketing auf Facebook nicht schwieriger wird, sondern professioneller, anspruchsvoller und letztlich auch effektiver. Verglichen mit den Vorjahren hat sich einiges verändert, ganz allgemein beim Thema Werbung, bei der organischen Reichweite oder auch beim Erfolg einzelner Komponenten von Beiträgen wie Links, Fotos und Videos. Facebook entwickelt sich als Soziales Netzwerk immer weiter und dasselbe gilt auch für Unternehmen und ihre Kommunikation. Über das, was in der letzten Zeit geschehen ist, habe ich nachgedacht und daraus 10 Tipps abgeleitet, die bei einem effektiveren und damit besseren Marketing auf Facebook helfen sollen.

Beachten Sie die Beitragsform

Vor noch gar nicht langer Zeit waren Bilder die beste Beitragsform auf Facebook, aber seit ein paar Monaten ist das anders. Nach und nach hat sich das Video weiterentwickelt, denn die Beitragsreichweite ist hier dreimal höher!

Verfassen Sie nur Beiträge, die nützlich und sinnvoll sind

Wie hoch die erzielte organische Reichweite ist, hängt inzwischen auch davon ab, wie lange ein Follower sich einen Beitrag ansieht – oder auch nicht. Das bedeutet, dass die Qualität immer wichtiger wird. Investiert ein Follower nicht einmal die Zeit, um eine Beschreibung zu lesen, ein Video anzusehen oder ein Foto, dann bewertet Facebook den entsprechenden Beitrag als weniger wertvoll. Selbstverständlich sollte man keine langen Abhandlungen verfassen, allerdings eben doch Inhalte, die mit hoher Qualität die jeweilige Zielgruppe ansprechen.

Schalten Sie Werbeanzeigen für die Beiträge

Hier kommt es darauf an, dass man sich auf ein konkretes Ziel konzentriert. Dies kann z.B. darin bestehen, auf eine Dienstleistung oder ein Produkt besonders aufmerksam zu machen. Es ist zum Beispiel relativ sinnlos, zu versuchen, Follower mit einer Anzeige zum Besuch auf der eigenen Website zu bewegen. Mehr Sinn ergibt es, wenn man eine bestimmte Problematik zu thematisieren und einen Lösungsansatz dafür anzubieten. Nur auf diese Weise ist Werbung auf Facebook sinnvoll, und nur so können einmal gesetzte Ziele auch erreicht werden. Wenn man Beiträge bewirbt, sollte man bedenken, dass man vor allem erfolgreiche Posts betont und sie mehr potentiellen Followern zugänglich macht und nicht nur mittelmäßige oder solche, die vor allem kommerziellen Zwecken dienen.

Markieren Sie in den Fotobeiträgen Ihr Persönliches Privatprofil

Reichweite ist teuer, und zum Zwecke der Unterstützung der organischen Reichweite ist es sinnvoll, in Fotobeiträgen private Accounts zu markieren. So können Freunde das Bild sehen, da es bei „Fotos“ erscheint und in der Timeline angezeigt wird. Je mehr Personen man markieren kann umso besser. Selbstverständlich ist es auch sinnvoll, einen Beitrag zu teilen. Ich selbst mache dies regelmäßig, allerdings zeitversetzt zur ersten Veröffentlichung, um möglicherweise neue und andere Interessenten zu erreichen, denn selbstverständlich ist nicht jeder ständig online.

Behalten Sie die Konkurrenz und andere Fanpages auf Facebook immer im Auge

Es ist fast ein Ding der Unmöglichkeit, immer up to date zu sein, denn Veränderungen geschehen immer schneller. Aber wenn Sie etwas Ungewöhnliches bemerken z.B., dass ein bestimmtes Video immer wieder auftaucht, sollten Sie sich das näher ansehen und überprüfen was dahinter steckt. Meistens reicht es, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken und die eigene Strategie entsprechend anzupassen.

Optik ist wichtig

Wenn Sie Beiträge erstellen, geben Sie sich Mühe, denn oft ist der erste Eindruck entscheidend dafür, ob der Inhalt wahrgenommen wird oder nicht. Je ansprechender ein Beitrag „rüberkommt“, je besser der Text formuliert ist und je besser die Qualität des Fotos oder Videos, umso höher die Wahrscheinlichkeit, dass der betreffende Beitrag angeklickt bzw. abgespielt wird.

Nutzen Sie das Statistik-Tool von Facebook

Es ist bedeutsam, dass man sich ständig die Frage stellt mit welchen Inhalten man Interesse wecken kann. Noch wichtiger aber ist es, ein Resümee zu ziehen und zu überprüfen, wie die einzelnen Beiträge angenommen werden. Besonders von der avisierten Zielgruppe, denn nach der muss sich alles richten. Wenn bestimmte Kategorien oder Inhalte ständig zu wenig Zuspruch erfahren, sollte man erwägen, stattdessen andere, besser passende Beiträge zu posten. Man sollte auch darauf achten, seine Beiträge in den am besten geeigneten Veröffentlichungszeiträumen zu posten. Denn ob ein Beitrag erfolgreich ist, hängt sehr stark davon ab, ob die angestrebte Zielgruppe überhaupt bei Facebook zu erreichen ist.

Halten Sie den Redaktionsplan ein

Ich halte nicht allzu viel von Automatisierung, aber um Ordnung in die Arbeit zu bringen ist die Planung von Beiträgen ein sehr hilfreiches Mittel. Natürlich gibt es Beiträge, die sich unmöglich planen lassen, zum Beispiel eine Event-Dokumentation, aber 2/3 bis ¾ aller Beiträge kann man sorgfältig vorbereiten und planen, damit eine gewisse Kontinuität den Arbeitsalltag prägt. Das gewährleistet auch, dass man nicht „überzieht“, also seine Follower mit zu vielen Beiträgen auf die Nerven geht.

Treten Sie Gruppen bei, die für Ihr Thema relevant sind

Es ist sehr wichtig, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, und dafür bietet es sich an, Facebookgruppen beizutreten, die einen Bezug zur eigenen Branche und der verfolgten Thematik aufweisen. Abgesehen von Interaktionen, die sich durch die Kommunikation ergeben (Likes, Kommentare, geteilte Beiträge) ist auch Experten-Feedback sehr wichtig und kann helfen, schwerwiegende Fehler zu vermeiden.

Seien Sie geduldig und ausdauernd

Wer Community Manager einer Facebook-Gruppe sein will, braucht einen langen Atem, denn der Weg ist steinig und nicht immer bequem, aber auch interessant und lehrreich. Erfolg besteht oftmals darin, durchaus auch mit Hilfe dieser Tipps, niemals aufzugeben und mit jeder Menge Elan die Sache in Angriff zu nehmen.

By | April 6th, 2017|Alle Projekte, News|0 Comments

In Facebook oder Google Werbung investieren?

Lohnt es sich eher, in Facebook oder in Google zu investieren? Als Finanzexperten sagen wir: sowohl als auch, mit einer Tendenz Richtung Facebook. Der Bonus als Newcomer, ein Hype, der schon lange anhält und hervorragende Aussichten lassen einen positiven Blick in die Zukunft für den Primus unter den sozialen Netzwerken zu. Wie sieht es im Online Marketing aus? Welche Instrumente nutzen Sie auf diesem Feld?

Richtig – beide. Für das Marketing sind Facebook und Google wahre Goldgruben. Wer unsere Angebote sucht, findet sie auf Google. Und wer auf Facebook unterwegs ist, wird dort auf unsere Angebote aufmerksam. Folgendes ist der wichtigste Unterschied zwischen den beiden Plattformen als Instrumente für das Marketing:

Bei der Werbung auf Google ist der Kunde der Impulsgeber. Ein potentieller Kunde sucht gezielt auf www.google.de nach Ihrem Angebot. Bei der Werbung auf Facebook hingegen geht die Initiative von uns aus. Wir definieren eine bestimmte Zielgruppe und machen diese auf unser Produkt oder unsere Dienstleistung aufmerksam.

Vorteil der Werbung auf Google

Werbung auf Google stört nicht: der in Gelb gehaltene Hinweis „Anzeige“ markiert die AdWords-Anzeige, die dem User das gewünschte Suchergebnis liefert. Mit dem passenden Titel und adäquater Kurzbeschreibung wird die Anzeige sicher angeklickt. Die richtige Strategie hilft Ihnen, sich für diverse Suchbegriffe auf dem ersten Platz der Suchergebnisse zu positionieren. AdWords deckt nicht alle Suchbegriffe ab. An dieser Stelle setzt SEO ein: Die Ergebnisse der Suche unter den AdWords-Resultaten sind die Platzierungen, die ohne Kostenaufwand auf quasi natürlichem Wege durch die Optimierung von Suchmaschinen erzielt werden. Ohne AdWords und die Einstellung der eigenen Webseite auf SEO wird man heute im Internet nicht mehr gefunden. Sie können sich deutliche Vorteile sichern, die Ihnen letztlich viel Umsatz und Geld garantieren.

Vorteil der Werbung auf Facebook

Wenn Sie Ihre Zielgruppe nicht richtig definieren, kann Werbung auf Facebook ziemlich störend sein. Wer gezielt und zielgruppengerecht Werbung auf Facebook schaltet, der kann viel erreichen. Mit keinem anderen Instrument kann man potentielle Kundschaft zielgenauer ansprechen als mit Facebook. Auf dieser Plattform kommen die Impulse für den Klick auf eine Website, für einen Like und letztlich auch einen Einkauf von uns. Unser Ziel besteht darin, das Interesse bei genau dem Publikum zu wecken, das angesprochen wird. Auch bei bereits bestehendem Interesse ist Facebook das am besten geeignete Medium, um mit den potentiellen Kunden in Kontakt zu bleiben. Diese Möglichkeit bietet Google nicht, wenn man von der Suche auf Google+ absieht. Durch den Klick auf den Like-Button signalisiert der Kunde seine Verbundenheit mit dem werbenden Unternehmen.

Wenn Sie auf Facebook „Fans“ gefunden haben, können Sie diese durch das Posten von Neuigkeiten und anderen Informationen ständig auf dem Laufenden halten, ohne auch nur einen Cent dafür ausgeben zu müssen. Allerdings landet nicht jeder Post auch im News Stream der Nutzer. Aus diesem Grund lohnt sich auch Werbung auf Facebook. Dafür bedarf es keines großen Budgets, und man erreicht trotzdem die mit der eigenen Facebook Seite verbundenen Interessenten und bleibt mit ihnen in Verbindung.

By | April 6th, 2017|Alle Projekte, News|0 Comments

7 Faktoren für den Erfolg von Online Marketing

Erfolgreiche Unternehmen sind auf allen relevanten Plattformen im Internet vertreten.
Für Ihre KMU Planung ist es entscheidend, dass sie verstehen, welche sozialen Medien, Tools und sonstigen Onlineangebote Ihre Klientel nutzt. Um Ihr zu vermarktendes Angebot überall zu präsentieren, wo es sich lohnt, ist es unbedingt erforderlich, dass das Online-Marketing-Setup identifizieren. Mit den folgenden sieben Bausteinen fürs Consulting machen wir Ihr Setup planbar.

1. Entwicklung einer aussichtsreichen Strategie fürs Web

Unser Unternehmen berät Sie bei der Planung des Marketings, analysiert und entwickelt eine elementare Vorgehensweise. Das Ziel besteht darin, den gegenwärtigen Zustand Ihres Webangebots und Ihrer Marketingaktivitäten im Netz genau zu analysieren. Wer klickt Ihre Angebote an, wer besucht Ihre Seite? Wo ist Ihre Zielgruppe anzutreffen? Wie sieht es diesbezüglich mit der Konkurrenz aus? Wie sind Ihre Keywords aufgeteilt und wie hoch ist der Sichtbarkeitsindex?

2. Bestimmung von Chancen und Möglichkeiten

Ausgehend vom Marketingplan sind die Faktoren für ein erfolgreiches Marketingsetup zu bestimmen. Folgende Kernbereiche sind – je nach Kunde, Dienstleistung und Produkt – die Grundlage für das Online-Marketing:

  • Der Webauftritt als Fundament der Kommunikation Ihres Unternehmens
  • Die Akquise von „Fans“ und Anzeigen auf Facebook
  • Regionale Werbung auf Google mittels AdWords

3. Der Webauftritt als Fundament der Kommunikation Ihres Unternehmens

Mit einer modernen Webseite können Sie sich klar von der Konkurrenz unterscheiden. Mit den von uns vorgeschlagenen Verbesserungen kommen Sie dem Ziel näher, aus Ihrer Homepage ein wirksames Instrument für die Gewinnung neuer Kunden zu machen. Dabei wird der Webauftritt für Google optimiert und auf CRO- und SEO-Maßnahmen hin überprüft, um ihn zu perfektionieren.

4. Die Akquise von „Fans“ und Anzeigen auf Facebook

Das Setup Ihres Online-Marketings richten wir voll auf Facebook aus. Ihre Lieferanten, Geschäftspartner und Kunden werden zu Ihrer Facebook-Community gehören. Wir empfehlen Ihnen die zu veröffentlichenden Inhalte, beraten Sie bei der Vergrößerung Ihrer Reichweite und platzieren zielgruppengenau Anzeigen für Sie auf der wichtigsten Social-Media-Plattform. Da Posts auf Facebook lediglich etwa 6% der Seiten-Fans erreicht, sind bezahlte Anzeigen unverzichtbar, um im Wettbewerb bestehen zu können. Dies sind einige unserer Tipps, um die Reichweite zu erhöhen.

5. Mit AdWords regional auf Google werben

Wenn man eine Zielgruppe, die zum Kauf bereit ist, auf seine Dienstleistung bzw. sein Produkt aufmerksam machen will, führt kein Weg an regionaler Werbung auf Google vorbei. Zwar kostet das Geld, aber es lohnt sich: Anfragen und Klicks nehmen zu, in der Folge darf man auch mit Umsatzsteigerungen rechnen. Die für Sie entscheidenden Suchbegriffe und Wortkombinationen werden bei den Suchergebnissen in den vorderen Positionen angezeigt. Wir kümmern uns um die Strategie für die Keywords, schalten die Werbung auf Google und im Google-Netzwerk. Schon mit kleinem Geld kann man auf diese Weise Erfolge erzielen. Darüber hinaus hat diese Form der Werbung den Vorteil, dass man die Höhe des Budgets kontrollieren kann: Sie bezahlen nur, wenn Ihre Werbung angeklickt wird.

6. Content-Strategie und Redaktionskonzepte

Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir eine Strategie dafür, welche Inhalte Sie im Netz veröffentlichen und auf welchen Plattformen dies geschieht. Innerhalb des Online-Marketings ist das Content-Marketing von großer Bedeutung. Dafür bedarf es einer gewissen Kreativität und Erfahrung mit redaktioneller Arbeit. Der eigene News-Blog wird in diesem Zusammenhang ein bedeutender Faktor sein. Auf ihm werden einerseits Informationen verbreitet, andererseits dient er aber auch der Verbesserung Ihrer Google-Platzierung, also der Suchmaschinenoptimierung.

Informieren Sie sich jetzt über Onlinemarketing Setup!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und schaffen die Grundlage für mehr Kunden und mehr Klicks. Unser Ziel ist die Entwicklung Ihres wirksamen Onlinemarketing-Setups. Sie können jederzeit ein Beratungsgespräch mit uns vereinbaren.

By | April 6th, 2017|Alle Projekte, News|0 Comments
deutsche Webdesign hat 5,00 von 5 Sternen | 128 Bewertungen auf ProvenExpert.com